Login
Aus der Wirtschaft

Afrikanische Schweinepest in der Ukraine

© agrar-press
von , am
08.08.2012

Kiew/Moskau - Die Afrikanische Schweinepest wurde nun auch in der Ukraine nachgewiesen. Ein Exportverbot wurde bereits für die betroffene Region verhängt.

Der Abgabetermin der Umfrage ist spätestens 20. Mai 2015. © Sandra Krumme/pixelio.de
Bei einem privaten Halter in der südöstlichen Provinz Saporishje verendeten Schweine am ASP-Virus. Daraufhin seien unverzüglich sämtliche erforderlichen Maßnahmen ergriffen worden, um eine Ausbreitung der Seuche zu verhindern. Behördenchef Wladimir Gorshejew hat ein Exportverbot für lebende Schweine, Schweinefleisch und daraus hergestellte Produkte aus der Provinz verhängt.
 
Höchstwahrscheinlich haben es russische Urlauber mit infizierten tierischen Nahrungsmitteln ins Land gebracht, heißt es in der Mitteilung des Kiewer Veterinäramts.

Agrarministerum warnt vor Lebensmitteleinfuhr

Das Bundeslandwirtschaftsministerium (BMELV) warnt davor Schweinefleisch-Erzeugnisse aus Russland und der Ukraine mitzubringen. Da diese Tierseuche in der Russischen Föderation und anderen benachbarten Staaten schon seit längerer Zeit grassiere und die Gefahr bestehe, dass sie in die Europäische Union eingeschleppt wird, wurden bereits zahlreiche Maßnahmen auf nationaler und EU-Ebene getroffen, um dies zu verhindern, so das BMELV. An den Außengrenzen der EU werden verstärkte Kontrollen durchgeführt und die Krisenpläne zur Bekämpfung von Tierseuchen wurden angepasst.

Für die Schweinehaltung in Deutschland würde die Seuche katastrophale Folgen haben, warnte der Mecklenburg Vorpommerns Minister Backhaus. Für den Handel gäbe es im Seuchenfall erhebliche Einschränkungen. In Mecklenburg-Vorpommern leben mehrere tausend Menschen mit familiären Wurzeln in Russland, der Ukraine und angrenzenden Ländern. Viele von ihnen besuchen im Sommer ihre Verwandten in Osteuropa.

ASP breitet sich immer mehr in Richtung Westen aus

Erst im Juli wurden neue Ausbrüche aus der bisher am stärksten betroffenen Schwarzmeerregion Krasnodar, aber auch aus den zentralrussischen Provinzen Twer und Tula sowie der an der Wolga liegenden Provinz Wolgograd gemeldet. In der nordwestlich von Moskau gelegenen Provinz Twer brach ASP unter anderem in einer Großproduktionsanlage mit mehr als 100.000 Schweinen aus.
Auch interessant