Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Tierseuche

ASP in Polen: So ist die Lage

Warnschild gegen ASP in Polen.
am Donnerstag, 21.05.2020 - 05:00 (Jetzt kommentieren)

Der polnische Landwirtschaftsminister Jan Krzysztof Ardanowski sieht Anzeichen für einen Rückgang der Afrikanischen Schweinepest (ASP).

Die Fallzahl bei der Afrikanischen Schweinepest (ASP) ist kaum zurückgegangen. Trotzdem sieht Ardanowski Anzeichen, dass die seit 2014 anhaltenden Tierseuche in Hausschweinebeständen abflaut. 77 zuvor auffällig gewordene Gemeinden in Polen gelten zurzeit wieder als seuchenfrei.

Laut Polens Landwirtschaftsminister halten alle Betriebe, unabhängig von ihrer Größe, die Maßnahmen zur Eingrenzung der Seuche ein.

Ungelöst: ASP bei Wildschweinen

Die ASP unter Wildschweinen sei laut des Ministers aber nach wie vor ein großes, ungelöstes Problem. Er sieht die Jäger in der Pflicht, die Bestände weiter zu minimieren und das Potential des Übertragens damit zu reduzieren.

Der LBV Brandenburg sieht die Lage deutlich kritischer und fordert schon seit Anfang Mai einen festen Zaun, mit einer wildschweinfreien Zone, an der Grenze nach französischem und belgischem Vorbild. Denn Polen bestätigt seit Jahresbeginn 2.300 bestätigte ASP- Fälle bei Wildschweinen und 2 Fälle in Nutztierbeständen. Auch in den letzten Wochen gab es mehrere Funde nahe der deutschen Grenze.

Mit Material von AgE

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...