Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Seuchenschutz

ASP-Risiko: Testen Sie, wie sicher Ihr Betrieb ist

Screenshot Homepage ASP-Ampel
am Montag, 18.11.2019 - 09:40 (Jetzt kommentieren)

Eine ASP-Risikoampel bietet Landwirten die kostenfreie Möglichkeit, die individuelle betriebliche Biosicherheit zum Schutz vor der Afrikanischen Schweinepest freiwillig und anonym bewerten zu lassen.

Die  ASP-Risikoampel bietet Landwirten die kostenfreie Möglichkeit, die individuelle betriebliche Biosicherheit zum Schutz vor der Afrikanischen Schweinepest (ASP) freiwillig und anonym bewerten zu lassen.

Das Online-Tool wurde von unter anderem von der Universität Vechta zusammen mit dem Friedrich-Loeffler-Institut (FLI) und der QS Qualität und Sicherheit GmbH entwickelt und steht ab sofort zur Verfügung.

Betriebe können damit noch besser Vorsorgemaßnahmen zum Schutz des eigenen Schweinebestandes treffen. So sinkt das Seucheneintragsrisiko und man ist für den Ernstfall besser gerüstet.

Risikoampel liefert konkrete Hinweise

Die fachliche Basis der Risikoampel lieferten 23 Experten aus Wissenschaft, tierärztlicher und landwirtschaftlicher Praxis sowie Behördenvertreter aus ganz Deutschland. Sie beinhaltet 111 Fragen, die den Bereichen Sicherung des Betriebs, Sicherung des Stalls und Arbeitsabläufe zugeordnet sind. Besonders im Fokus liegt dabei die Praxisrelevanz für die Landwirte. Die Landwirte beantworten über ein Multiple-Choice-System die Fragen. Das Tool bewertet automatisch, wie stark jeder Aspekt das Risiko eines ASP-Eintrags verringert oder erhöht.

Das nach den Ampelfarben visualisierte Ergebnis gibt Auskunft über die erreichte Risikoklasse. Das hat einen ganz konkreten praktischen Nutzen für den Landwirt: In einer Optimierungsanalyse werden alle identifizierten Risikofaktoren ihrer Bedeutung gemäß aufgelistet. Außerdem erhält der Landwirt konkrete Hinweise zur Umsetzung im Betrieb. Mit diesem Ampelsystem kann jeder Schweinehalter regelmäßig überprüfen, ob das eigene Biosicherheitskonzept den Betrieb noch optimal schützt.

Mit Material von QS

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...