Login
Klage

Berufsverbot von Straathof wird heute verhandelt

Thumbnail
Redaktion agrarheute, agrarheute
am
28.06.2016

Heute wird in Magedeburg das Berufsverbot gegen den Schweinehalter Adrianus Straathof verhandelt. Der niederländische Agrarunternehmer hatte Klage eingereicht.

Das Verwaltungsgericht Magdeburg verhandelt am heutigen Dienstag die Klage des Schweinehalters Adrianus Straathof, der in Sachsen-Anhalt mehrere Anlagen betrieben hat. Straathof wendet sich gegen das vom Landkreis Jerichower Land am 24. November 2014 ihm gegenüber erlassene Verbot des Haltens und Betreuens von Schweinen.

Das Verfahren war zunächst aufgrund entsprechender Anträge der Beteiligten ruhend gestellt worden. Die mündliche Verhandlung findet ab 9.30 Uhr in Saal 1 des Justizzentrums statt.

Kastenstände waren zu schmal

Der holländische Schweineproduzent Adrianus Straathof war 2015 immer wieder im Visier der Behörden. So ermittelte die Staatsanwaltschaft Augsburg gegen die Straathof-Strehle GmbH wegen Verdacht von Verstößen gegen tierschutzrechtliche Vorschriften.

Auch mit Durchsuchungen in seinen Betrieben hatte das Schweineimperium 2015 ebenfalls zu tun. Da die Kastenstände in einem Betrieb der Straathof-Gruppe zu schmal waren, hat das Oberverwaltungsgericht in Magdeburg ein Urteil gesprochen

Die Chronologie zu dem Fall Straathof finden Sie hier.

Schweinehaltung: Gummimatten in Gruppenbuchten tragender Sauen

Auch interessant