Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Niedersachsen

Brandstiftung: 120 Schweine verenden

Stallbrand
am Dienstag, 04.02.2020 - 09:38 (Jetzt kommentieren)

Eine Scheune mit rund 120 Schweinen im Landkreis Osnabrück geriet in Brand. Kein Tier überlebte. Die Polizeit ermittelt wegen Brandstiftung.

Das brennende Stallgebäude wurde nach Angaben eines Polizeisprechers gegen 3.40 Uhr in der Nacht zu Montag bemerkt. Die Scheune habe zu diesem Zeitpunkt bereits lichterloh gebrannt. Keines der Tiere konnte gerettet werden.

Die dort gelagerten Landmaschinen fielen dem Brand ebenfalls zum Opfer. Die Polizei geht von einem Schaden in Höhe von rund 200.000 Euro aus.

In der Nähe nahm die Polizei einen 39-jährigen vorläufig fest. Er stehe im Verdacht das Feuer vorsätzlich gelegt zu haben. Heute wird der Verdächtige einem Haftrichter vorgeführt.

Ob der mutmaßliche Täter mit zwei weiteren Bränden im Zusammenhang stehe, müsse geprüft werden. Im gleichen Ortsteil hatten Tage zuvor ein leerstehendes Bauernhaus und ein Strohlage gebrannt.

Mit Material von NDR

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...
Auch interessant