Login
Schwein

China offen für US-Schweinefleisch

von , am
24.03.2010

Bern - China und die USA haben am 19. März 2010 eine Vereinbarung unterschrieben, wonach China wieder Schweinefleisch aus den USA importieren soll.

© Beata Kulasik/fotolia

Nach Angaben des USDA hatte China 2008 rund sechs Prozent (rund 130.000 Tonnen) der US-Schweinefleischexporte importiert. Seit Anfang Mai 2009 waren die Grenzen dicht. Die Chinesen fürchteten die Einschleppung des Schweinegrippevirus H1N1. Im 2009 konnten vor allem die EU und Kanada vom Importverbot profitieren. Für das 2010 prognostiziert das amerikanische Landwirtschaftsdepartement USDA ein Wachstum der Schweinefleischproduktion um zwei Prozent auf 101,9 Millionen Tonnen Schweinefleisch.

Ebenfalls erwartet es wieder steigende Exportraten, auch weil China wegen der anziehenden Konjunktur mehr Schweinefleisch importieren könnte. China produziert mit jährlich fast 49 Millionen Tonnen weltweit am meisten Schweinefleisch, und importiert rund zwei Millionen Tonnen. Ein leichter Rückgang an Exportfleisch wird für die EU und Kanada erwartet. (lid)

Auch interessant