Login
Aus der Wirtschaft

EU verbietet Import russischen Schweinefleisches

© ah
von , am
03.03.2011

Moskau - Die EU hat den Import von russischem Schweinefleisch gestoppt. Hintergrund ist der Schutz vor der Afrikanischen Schweinepest.

Rumänien wird den Tier- und Fleischtransport aus der Ukraine verstärkt kontrollieren. © Rainer Denkinger/fotolia.de
Das teilte der russische Premierminister Wladimir Putin am Rande eines Forums der Agrargenossenschaften in Tambow am Mittwoch mit. Dieser Importstopp wurde mit dem Schutz vor der Afrikanischen Schweinepest begründet.
In Russland tritt die Afrikanische Schweinepest in unregelmäßigen Abständen seit 2007 auf. Im Gegensatz zu vorherigen Fällen ist dieses Jahr nicht nur der Süden Russlands um Wolgograd betroffen, sondern auch andere Regionen. So wurden in den vergangenen Wochen Fälle in der Region um St. Petersburg und östlich von Moskau festgestellt.

Kein Impfstoff verfügbar

In den Betrieben mit infizierten Tieren wurden drastische Maßnahmen ergriffen, um die Ausbreitung einzudämmen. Da kein Impfstoff gegen die Afrikanische Schweinepest existiert, kann nur mit harten Quarantäne-Maßnahmen eine Verbreitung verhindert werden. Der aus Afrika stammende Virus ist sehr widerstandsfähig und befallenes Fleisch ist über Monate hinweg infektiös. Die Afrikanische Schweinepest ist für den Menschen ungefährlich, zeigt aber bei Schweinen eine Mortalität von fast 100 Prozent.
Auch interessant