Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Produktneuheit

EuroTier-Neuheit von Meier-Brakenberg: Schützt vor ASP

Meier-Brakenberg Desinfektionstor
am Mittwoch, 24.10.2018 - 08:00 (Jetzt kommentieren)

Meier-Brakenberg hat das neue stationäre Desinfektionstor „DESTOR ST500“ entwickelt, um landwirtschaftliche Betriebe vor Tierseuchen wie der Afrikanischen Schweinepest zu schützen.

Für die vollautomatische Fahrzeugdesinfektion hat Meier-Brakenberg das stationäre Desinfektionstor „DESTOR ST500“ entwickelt. Eine elektrische Dosier-Pumpe mischt die Desinfektionslösung an und die Hocheffizienzsensorik löst die Düsen aus. Eine Hochleistungspumpe garantiert die geforderte Ausbringung der Desinfektionsmittel.

Düsen sprühen dreidimensional

Die dreidimensional sprühenden Düsen arbeiten windunanfällig und garantieren eine Ausbringmenge von 0,4 Liter pro Quadratmeter bei einer Durchfahrgeschwindigkeit von 2,4 km/h.

Düsen im Torbogen und in der Bodenrampe benetzen das Fahrzeug von oben, unten und an allen Seiten. Auch die Reifen und die Radkästen werden mit Desinfektionsmittel besprüht.

Schutz vor Tierseuchen

Das stationäre Desinfektionstor schützt landwirtschaftliche Betriebe vor Tierseuchen wie der Afrikanischen Schweinepest (ASP), so das Unternehmen. Auch logistische Knotenpunkte wie Viehtransporte, Futtermittelwerke oder Schlachthöfe sichere die Anlage ab.

Das Tor ist in unterschiedlichen Ausführungen lieferbar und kann per Fernbedienung gesteuert werden. Auf der EuroTier finden Sie die Neuheiten von Meier-Brakenberg in Halle 16, Stand G4.

Mit Material von Meier-Brakenberg

EuroTier 2018: Die Gold- und Silbermedaillen der DLG

Das agrarheute Magazin
Aktuelles Heft Juli 2020
Schnupper-Angebot Alle Aboangebote

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...