Login
Marktanalyse

Grillwetter lässt Schweinepreise steigen

Dr. Olaf Zinke/agrarmanager/Eva Ziegler/agrarheute
am
13.05.2016

Die Schweinepreise finden Anfang Mai endlich den Weg nach oben. Die wöchentliche Marktanalyse.

Die Schweinepreise finden Anfang Mai endlich den Weg nach oben. Hauptverantwortlich für den Preisanstieg ist nach Ansicht unseres dlv-Marktexperten Dr. Oalf Zinke das sommerliche Wetter und die sehr gute Grillfleischnachfrage vor Pfingsten.

VEZG-Preis steigt um 4 Cent

In der zweiten Maiwoche (11.05) wurde der bis zum nächsten Mittwoch (18.05) geltende VEZG-Preis für Schlachtschweine nochmals um 4 Cent auf 1,42 Euro je kg SG angehoben. Die Preis-Spanne lag relativ eng zwischen 1,41 Euro und 1,43 Euro, was auf eine relativ große Übereinstimmung bei der Einschätzung der Marktlage schließen lässt.

Bei der ISN- Internet-Auktion am Dienstag (10.05) sind die Schweinepreise um 1 Cent auf 1,46 Euro je kg gestiegen. Die Preisspanne lag zwischen 1,44 Euro und 1,48 Euro. Am vorigen Freitag war der Preis der ISN-Auktion bereits um 3 Cent auf 1,45 Euro gestiegen.

Preis für Schlachtsauen unverändert

Schlachtsauen (M) wurden in der Schlachtwoche bis zum 8. Mai  mit 0,96 Euro/kg SG abgerechnet und  damit zu unveränderten Preisen zur vorigen Woche. Im Vergleich zum vorigen Jahr (1,03) waren die Preise für Schlachtsauen 7 Cent niedriger.

Extreme Offroad Trucks: Für jedes Terrain

Auch interessant