Login
Antbiotikafrei

ISN kritisiert Fleischerei Reinert

Salamiwurst mit Edelschimmel
Thumbnail
Martina Hungerkamp, agrarheute
am
22.01.2018

Eine Wurst, deren Fleisch aus antibiotikafreier Aufzucht stammt, ist laut ISN eine reine Werbestrategie der westfälischen Fleischerei Reinert.

Am Rande der Grünen Woche kündigte die westfälische Fleischerei Reinert an, eine neue Produktlinie auf den deutschen Markt zu bringen. Diese werde nur mit Fleisch von dänischen Schweinen erzeugt, die von Geburt an keine Antibiotika erhalten haben.

Werbestrategie trifft konventionelle Schweinehalter in Deutschland

Die ISN kritisiert das Vorhaben des Unternehmens. Es sei eine reine Werbestrategie, die auf dem Rücken der konventionellen Schweinehalter in Deutschland ausgetragen werde.

Denn auch Fleisch von Schweinen, die mit Antibiotika behandelt worden sind, ist frei von Antibiotika, wenn es in der Ladentheke ankommt. Reinert würde eine heile Welt vorgaukeln, in der Antibiotika nicht notwendig sind. Damit nutze das Unternehmen ganz bewusst die unbegründete Angst der Verbraucher.

Außerdem würden etwa 20 Prozent der Tiere, die aufgrund von Erkrankungen mit Antibiotika behandelt werden müssen, aussortiert.

Auch interessant