Login
Schwein

Kanadas Schweinebestände erreichen Tiefststand

von , am
11.03.2010

Washington - Kanadas Schweinebestände haben im Januar 2010 mit 11,6 Millionen Tieren ihren tiefsten Stand seit zwölf Jahren erreicht.

© agrarfoto.com

Gegenüber dem gleichen Zeitpunkt des Vorjahres war die Anzahl erneut um 4,5 Prozent gesunken und soll bis Ende 2010 noch weiter zurückgehen, prognostiziert ein Attache-Bericht des US-Agrarministeriums. Auch der Zuchttierbestand ist im gleichen Zeitraum um 4,3 Prozent zurückgegangen. Kanadas Regierung hatte angesichts der schlechten Schweinepreise ein Übergangsprogramm für Produzenten aufgelegt, das in vier Zügen den Zuchtsauenbestand um insgesamt 250.000 Tiere verringern sollte. Es umfasst Mittel von 75 Millionen Kanadische Dollar (52 Millionen Euro) und fordert im Gegenzug für die Beihilfen keine Wiederaufstallung für den Zeitraum von drei Jahren. Der letzte Programmabschnitt soll im März umgesetzt werden.

Immer weniger Schweinebetriebe

Die Anzahl der Schweine haltenden Betriebe ist Ende 2009 auf 7.360 gesunken, während gleichzeitig die Zahl der Schweine je Farm um 6,7 Prozent stieg. Dies deute auf ein zunehmendes Ausscheiden von Mischbetrieben hin, so der Bericht. Auch in der nachgelagerten Industrie mache sich eine geringere Zahl von Unternehmen bei einem gleichzeitigen Wachstum der verbliebenen Verarbeiter bemerkbar.

Exporte 2009 um 32 Prozent gesunken

Die Exporte von kanadischen Schweinen erreichten 2009 demnach knapp 6,4 Millionen Tiere und lagen damit um 32 Prozent unter dem Vorjahr. Angesichts des starken Kanadischen Dollars werden auch für 2010 Exporte von lediglich 6,0 Millionen Tieren erwartet. Die Ausfuhr von Schweinefleisch belief sich 2009 auf 1,12 Millionen Tonnen und soll im laufenden Jahr leicht auf 1,13 Millionen Tonnen steigen. Hier führte der Attache-Bericht die Wiedereröffnung des chinesischen Marktes für kanadische Ware sowie allgemeine Erwartungen an, dass der weltweite Schweinefleisch-Verbrauch mit dem Rückgang der Finanzkrise wieder steigen soll.

Fleischkonsum leicht rückläufig

Die kanadische Schweineerzeugung 2010 wird vom nationalen Statistikamt unverändert bei 28 Millionen Tieren gesehen. Davon sollen 21,2 Millionen Schweine geschlachtet werden, gegenüber 21,8 Millionen Tieren im Vorjahr. Der kanadische Verbrauch war 2009 aufgrund von Unsicherheiten und Missverständnissen im Rahmen der H1N1-Grippe etwas gesunken. Da aber die Schweinefleisch-Preise im laufenden Jahr niedrig bleiben sollen, wird laut Attache-Bericht für 2010 wieder ein leicht steigender Verbrauch in Kanada erwartet. (aiz)

Auch interessant