Login
Aus der Wirtschaft

Knappes Angebot: Preise steigen deutlich

von , am
26.01.2012

Nach den jüngsten Preiseinbrüchen am EU-Schweinemarkt führt ein insgesamt eher knappes Angebot diese Woche wieder zu stabilen bis stark steigenden Notierungen.

In Zukunft will auch Tönnies Ferkel verkaufen und die Mäster mit Lieferverträgen eng an sich binden. © Mühlhausen/landpixel
Während Spanien, Frankreich und Dänemark gleichbleibend bis leicht positiv notierten, überrascht Deutschland mit einem unerwartet starken Anstieg von 9 Cent. Ein derartiges Hin und Her (minus 9 Cent vor zwei Wochen) lässt zunehmend europäische Experten an der Marktkonformität des deutschen Preisbildungssystems zweifeln. Aber auch in den Niederlanden wird ein Plus von knapp 9 Cent verzeichnet.

Schweine nicht ausreichend verfügbar

Derzeit bestimmt in Deutschland der Lebendmarkt mit dem knappen Angebot das Preisgeschehen. "Aussagen der Schlachtunternehmen, dass die Fleischgeschäfte nur unbefriedigend laufen, können angesichts der stetigen Nachfrage nach Schlachtschweinen nicht nachvollzogen werden", stellt die Interessengemeinschaft der Schweinehalter Deutschlands (ISN) fest. Aufgrund der knappen Versorgung dürfte es den Verarbeitern schnell gelingen, die gestiegenen Einstandskosten an die folgende Stufe weiterzugeben. "Anfang dieser Woche sind Schweine auch zum neuen Kurs gut gefragt und nicht ausreichend verfügbar. Weitere Preissteigerungen dürften die Folge sein", kommentiert die ISN die Marktlage.
 
EU-Schweinepreise 2011 um neun Prozent gestiegen
 
Die EU-Erzeugerpreise für Schlachtschweine sind 2011 im Mittel um 9,2 Prozent auf 1,53 Euro je Kilo (kg) Schlachtgewicht gestiegen. Wie aus Daten der EU-Kommission hervorgeht, erlösten die Mäster damit im Schnitt 13 Cent je kg mehr als im Vorjahr und nur einige Cent weniger im Vergleich zum Spitzenwert 2008, als hohe Futtermittelkosten ebenfalls zu überdurchschnittlichen Notierungen geführt hatten, berichtet "Agra Europe". Für feste Preise sorgten 2011 auch boomende Drittlandsexporte von Schweinefleisch, für die ein Rekordergebnis als wahrscheinlich gilt.
 
Auch interessant