Login
USA

Mann von Schwein verfolgt

Schwein
Thumbnail
Wiebke Herrmann, agrarheute
am
23.05.2018

Ein Mann fühlt sich früh morgens auf dem Heimweg verfolgt und ruft die Polizei, doch der Stalker entpuppt sich als harmlos.

Ein seltsamer Notruf erreichte die Polizei von North Ridgeville im US-Bundesstaat Ohio am Pfingstsamstag. Der Anrufer, Ryan Singley, fühlt sich früh morgens auf dem Heimweg verfolgt und bedroht – jedoch nicht, wie man vielleicht meinen mag, von einem Stalker, sondern von einem Schwein. Sein Anruf bei der Polizei lautete in etwa so: „Äh, hallo, ich laufe vom Bahnhof Elyria zu meinem Haus in North Ridgeville und zufällig tauchte hier ein Schwein auf und es fing an, mich zu verfolgen!“

Für die Polizistin der Nachtschicht war die Sache eindeutig: Der Mann musste offenbar betrunken sein und stark halluzinieren. Doch ihre Kollegen staunten nicht schlecht, als sie Ryan Singley schließlich auf einem Parkplatz fanden: Er war stocknüchtern und eine anhängliche Sau folgte ihm auf Schritt und Tritt.

Das Tier, das offenbar an Menschen gewöhnt war, ließ sich schnell von den Beamten einfangen. Ein Polizist schaffte die 20 kg schwere Sau auf seine Rückbank und postete stolz dieses Bild der erfreulichen Rettungsaktion:

Mit Material von www.welt.de
Auch interessant