Login
Mast

Mehr Antibiotika in dänischen Schweineställen

von , am
04.03.2013

Kopenhagen - In Dänemark ist der Einsatz von Antibiotika in der Schweinehaltung deutlich angestiegen. Die dänische Landwirtschaftsministerin nennt die Zunahme "alarmierend".

© Mühlhausen/landpixel
2012 stieg der Antibiotikaeinsatz in der dänischen Schweinebranche im Vergleich zum Vorjahr um 5,5 Prozent, wie Agra Europe schreibt. Berücksichtigt man noch den Rückgang der Schweinefleischproduktion, resultiert sogar ein Plus von 10,5 Prozent. Zudem soll der Verkauf von Antibiotika für Schweine zwischen Januar 2012 und 2013 um 12 Prozent gestiegen sein.
 
Ein solcher Anstieg innerhalb nur eines Jahres sei alarmierend, sagte die dänische Landwirtschaftsministerin Mette Gjerskow gemäss Agra Europe. Die Landwirte stünden in der Pflicht, alles zu tun, den Einsatz zu minimieren. Sie rief dazu auf, eine gründliche Analyse der Ursachen vorzunehmen.
Auch interessant