Login
Wirtschaft

Neuer Schlachthof im Landkreis Cloppenburg?

Schweinehälften im Schlachthaus
Thumbnail
Martina Hungerkamp, agrarheute
am
29.09.2017

Das italienisch Unternehmen Pini will im Landkreis Cloppenburg einen neuen Schlachthof bauen. Drei Standorte werden geprüft.

Der italienische Unternehmer Bresaole Pini will im Landkreis Cloppenburg einen neuen Großschlachthof bauen. Das berichtet die ISN und beruft sich auf die Münsterländische Tageszeitung (MT). Demnach werden in Absprache mit dem niedersächsischen Wirtschaftsministerium drei potentielle Standorte im Landkreis Cloppenburg geprüft.

Mögliche Kanditaten seien Molbergen, Garrel und Sedelsberg. Von den Kommunen selbst hört man bislang noch nichts. Kritisch habe sich aber Cloppenburgs Landrat Johann Wimberg gegenüber der MT zur Ansiedlung eines zusätzlichen Schlachthofes geäußert. Herausforderungen sehe er insbesondere in Sachen Integration und Unterbringung der Beschäftigten aus dem Ausland.

Schlachtunternehmen will nach Deutschland

Der Fleischkonzern Pini hegt schon länger den Wunsch, in Deutschland anzusiedeln. Konkrete Anfragen für Standorte in Sachsen-Anhalt und Thüringen konnten nicht realisiert werden. In Bernburg war zum Beispiel ein Schlachthof mit einer Kapazität von rund 1.000 geschlachteten Schweinen pro Stunde geplant.

Wie viele Schweine in Cloppenburg geschlachtet werden sollen, ist bislang nicht bekannt. Die ISN geht jedoch davon aus, dass die Ansiedlung eines weiteren Schlachthof auch in Cloppenburg mit vielen Diskussionen um die Vor- und Nachteile verbunden sein wird.

Mit Material von ISN
Auch interessant