Login
Berlin

Nutztiere im Tierheim

Schaf auf der Weide
© pixabay.com
Thumbnail
Wiebke Herrmann , agrarheute
am
23.04.2018

Ausgesetzt oder unachtsam verschenkt - in einem Berliner Tierheim kommen immer mehr Nutztiere an.

Tierheim statt Bauernhof – dieses Schicksal teilen Hühner, Schafe, Schweine und viele mehr in einem Tierheim in Berlin-Falkenberg. Hier sind mittlerweile so viele Nutztiere untergebracht, dass das 16 ha große Areal nicht mehr ausreicht. Obwohl sie das gleiche Schicksal teilen, sind die Tiere doch aus völlig unterschiedlichen Gründen hier: eine Sau sollte eigentlich als Schmähgeschenk herhalten, drei Schafe stammen aus einem Versuchslabor für Hautcremes, die Hühner und Gänse wurden den Besitzern in der Stadt wahrscheinlich zu viel.

Die Nutztiere gehören im Tierheim zu denen, die nicht vermittelt werden können. So ist dort seit mittlerweile 8 Jahren ein Bentheimer Landschwein, für das es unmöglich ist, einen neune Besitzer zu finden. Der Tierheimleiter appelliert daher, keine Nutztier unachtsam zu verschenken oder sich anzuschaffen.

Mit Material von Märkische Allgemeine
Auch interessant