Login
Video

Problematik Kastenstandbreite: Wir brauchen Rechtssicherheit!

Landwirtin Kastenstände
Thumbnail
Katharina Krenn, agrarheute
am
18.11.2016

Nach wie vor gibt es keine Rechtssicherheit hinsichtlich Kastenstandbreiten. Wir trafen eine Sauenhalterin, die von ihrem Leidensweg mit den Behörden berichtet.

Seit dem Magdeburger Urteil im November 2015 gibt es für Sauenhalter in Sachens-Anhalt keine Rechtssicherheit mehr. Die Landwirte sollen ihre Kastenstände verbreitern, aber die Folgen für das Tierwohl sind teilweise verheerend. Schwere Verletzung sind die Folge und die Behörden ratlos.

agrarheute traf die Landwirtin Nienhüs auf der Eurotier. Sie erzählt vor der Kamera von ihren Erfahrungen. Die Behörden forderten den Betrieb auf, die Kastenstände zu verbreitern, dem die Familie Nienhüs Folge leistete. Doch die Tiere waren die breiten Kastenstände nicht gewohnt und verletzten sich schwer.

Videointerview

Forschungsprojekt: Tierschutz im Kastenstand

Wie die Praxis zeigt, ist der Vorstoß des Gesetzgebers mehr Tierwohl durch breitere Kastenstände zu erreichen, nicht zielführend. Im Gegenteil: Die Tiere verletzen sich - insbesondere nach Absetzen und während der Rausche.

Der Haltungsexperte Dr. Dirk Hesse hat ein Projekt ins Leben gerufen, das nun die Auswirkungen von breiteren Kastenständen in der Praxis untersucht und versucht Lösungen zu identifizieren. 18 Betriebe mit Sauenbeständen über 500 Tiere nehmen derzeit an der Praxisstudie teil.

Für die Fortführung des Projekts werden nun weitere Teilnehmer gesucht - Betriebe mit weniger als 500 Tieren. Halter, die Interesse an der Teilnahme haben, können sich bei www.agrikontakt.de melden.

Magdeburger Urteil zu Kastenstandbreiten

"Die Breite eines Kastenstands müsse mindestens dem Stockmaß (die Schulterhöhe) des Schweins entsprechen. Zulässig sei auch ein Kastenstand, der es dem Tier erlaubt, "die Gliedmaßen ohne Behinderung in die beiden benachbarten leeren Stände oder beidseitige (unbelegte) Lücken durchzustecken". Demnach komme es nicht auf konkrete Zentimeter-Angaben an. Die Sauen müssten jederzeit die Möglichkeit haben eine Liegeposition in beiden Seitenlagen einzunehmen ohne an Hindernisse zu stoßen.“

Im Abferkelstall: So fühlen sich Sau und Ferkel wohl

Auch interessant