Login
Aus der Wirtschaft

QS-Audits: Schweinehalter schneiden gut ab

von , am
11.04.2013

Schweinehalter haben im vergangenen Jahr bei QS-Kontrollen gut abgeschnitten: Von 12.864 Audits gab es nur für weniger als ein Prozent eine so genannte K.O.-Bewertung.

Die neue FOM-Abrechnungsmaske der Müller-Ricken GmbH gilt ab dem 18.08.2014. © landpixel
Insgesamt hat die QS-Qualität und Sicherheit GmbH im vergangenen Jahr 30.000 Audits in der Systemkette Fleisch und Fleischwaren durchgeführt. Das waren 520 mehr als im Vorjahr (Plus 1,8 Prozent).
 
Im Schweinesektor wurden 2012 insgesamt 12.864 Audits durchgeführt. Weniger als ein Prozent schnitt mit einer K.O.-Bewertung ab, berichtet die QS im Infobrief Fleisch und Fleischwaren.
 
Auch insgesamt hat die Landwirtschaft am besten abgeschnitten: In insgesamt 21.896 Audits auf dieser Stufe vergaben die Kontrolleure bei weniger als einem Prozent ein K.O. Im Vergleich zum Vorjahr ist die Zahl der K.O.-Bewertungen von 674 auf 632 gesunken.

Weniger QS-Systempartner

Der Stukturwandel in der Landwirtschaft spiegelt sich nach Angaben von QS auch in den Zahlen der Partnerbetriebe wieder. Diese ist im Jahresvergleich (März 2013/März 2012) um ein Prozent zurückgegangen (1.200 Partner weniger). 
 
Am Auffälligsten sei der Rückgang bei der Schweinehaltung gewesen. Hier nahmen im März dieses Jahres 3,3 Prozent weniger Betriebe teil als im Vorjahreszeitraum.

Tierwohl-Schweinemast kann sich lohnen

Auch interessant