Login
Mast

Ratgeber: Trends in der Ferkelaufzucht (Teil 2)

© landpixel
von , am
29.11.2014

Bei der Ferkelaufzucht ist die passende Fütterung entscheidend. Lange war der Breiautomat die Technik der Wahl. Derzeit erleben Trockenfutterautomaten eine Renaissance. Der Haltungsexperte erklärt, wo der Trend bei der Ferkel-Fütterung hingeht.

 
Nach dem Absetzen der Ferkel und mit der Umstellung auf getreidebasiertes Futter muss die Futterversorgung auf das Leistungsvermögen und die Ansprüche der jungen Ferkel abgestimmt sein. Über lange Jahre war der Breiautomat die Technik der Wahl. Derzeit erleben Trockenfutterautomaten eine Renaissance. Laut Schweineexperte Dr. Eckhard Meyer vom Sächsischen Landesamt für Landwirtschaft beeinflusst Trockenfutter das Futteraufnahmeverhalten positiv. Erfahrungen mit Trockenfütterung zeigen, so Meyer, "dass die Frequenz von Schwanzbeißen und möglichen Verhaltensstörungen dadurch reduziert werden soll." Auf der anderen Seite gibt es auch eine Entwicklung nach vorne zur modernen Ferkelbabyfütterung mit hochtechnisierter Flüssigfütterung.

Vor- und Nachteile des Trockenfutterautomats

Gegenüber einem Breiautomaten ist die Futteraufnahme bei Trockenfütterung zwar erfahrungsgemäß um 30 bis 40 Gramm reduziert. Bei einer Hochleistungsgenetik mit Tageszunahmen von 500 bis 550 Gramm und einer relativ hohen Grundspannung rät der Experte Meyer zu einem Trockenfutterautomaten. Die positiven Effekte auf das Verhalten der Ferkel insbesondere im Hinblick auf Schwanzbeißen überwiegen hier.
 
Weitere Vorteile des Trockenfutterautomats
  • Geringe Anschaffungskosten
  • Einfache Bedienung
  • Hohe Betriebssicherheit
  • Geringe Hygienerisiken
  • Kleingruppentauglich
  • Gute Tierbeobachtung 
Nachteile des Trockenfutterautomats:
  • Geringere Futteraufnahme
  • Erhöhte Staubbelastung
  • Gesetzlich vorgeschriebenes Fressplatzverhältnis (1:4)

Vor- und Nachteile des Rohrbreiautomats

Bei Genetik, die geringere Tageszunahmen aufweist, wie beispielsweise bei Pietrain-Anpaarung, tendiert der Experte zum Rohrbreiautomaten. Diese Fütterungstechnik werde von den Tieren erfahrungsgemäß gut angenommen. Besonderer Wert sollte jedoch auf die Funktionssicherheit gelegt werden. Insbesondere bei hygroskopischen Futtermitteln kann durch Brückenbildung im Automaten die Funktionsfähigkeit vermindert werden.
Vorteile Rohrbreiautomat
  • Gute Akzeptanz
  • Bedarfsgerechte Futterportionen 
  • Fressplatzverhältnis flexibel
Nachteile Rohrbreiautomat
  • Ungleiche Futterverteilung
  • Höhere Investitionskosten
  • Auseinanderwachsen der Tiere

Vor- und Nachteile der Flüssigfütterung

Flüssigfütterung ist laut Wilfried Brede für Bestandsgrößen von mehr als 700 Aufzuchtplätzen eine Alternative. Von ihrer Komponentenauswahl sind diese Systeme flexibler als Trockenfütterungsanlagen. Zudem lassen sich die Anlagen in ihrer Größe fast unbegrenzt erweitern.
 
Vorteile Flüssigfütterung
  • Gute Akzeptanz
  • Bedarfsgerechte Futterportionen
  • Frisches Futter
  • Gute Tierbeobachtung
  • Anlage erweiterbar
Nachteile Flüssigfütterung
  • Erhöhter Hygieneaufwand
  • Aufwendige Elektronik
  • Hohe Investitionskosten

Ratgeber: Trends in der Ferkelaufzucht (Teil 1)

 
Auch interessant