Login
Schwein

Russen erzeugen mehr Schweinefleisch

von , am
19.10.2010

Moskau - In Russland hat die Schweineproduktion trotz Jahrhundert-Trockenheit offenbar nicht gelitten. Im Vergleich zu 2009 haben die russischen Landwirte in den ersten neuen Monaten dieses Jahres 26,6 Prozent mehr Schweinefleisch produziert.

© agrarfoto.com

Das entspricht 532.000 Tonnen Schweinefleisch, berichtet die ISN. Im September sei die Schweinfleischproduktion um 19,6 Prozent gegenüber September 2009 gestiegen. Absolute Zahlen hat die nationale Statistikbehörde jedoch nicht angegeben. Im Vergleich zum Vormonat August habe sich ein Plus von 6,1 Prozent ergeben.

Weniger Rindfleisch

Den weiteren Angaben nach produzierte Russland zudem im Berichtszeitraum 141.000 Tonnen Rindfleisch, was einem Minus von 1,6 Prozent gegenüber dem Zeitraum Januar bis September 2009 entspricht. Im September 2010 sei die Erzeugung um fünf Prozent auf Jahressicht gestiegen und sogar um zehn Prozent gegenüber dem Vormonat August.

Geflügelfleischproduktion steigt

Die Erzeugung von Geflügelfleisch und Geflügelfleischprodukten bezifferte die Statistikbehörde in den ersten neun Monaten 2010 auf zwei Millionen Tonnen und damit um 16,3 Prozent höher als im Vorjahreszeitraum, meldet Dow Jones. Im September habe sich die Produktion auf Jahressicht um 16,6 Prozent erhöht und im Vergleich zum August um 12,5 Prozent. Ob die Mehrproduktion an Fleisch mit Notverkäufen wegen Futtermangels zusammenhängt, geht aus den Angaben der russischen Statistik nicht hervor. (dlz agrarmagazin)

Auch interessant