Login
Aus der Wirtschaft

Russische Fleischimporte: Einfuhrwert steigt um 62 Prozent

von , am
12.03.2011

Moskau - Russlands Staatspräsident Dmitrij Medwedew ist besorgt über die umfangreichen Fleischeinfuhren seines Landes.

© Mühlhausen/landpixel
Die Abhängigkeit bleibe hoch, bedauerte Medwedew am Donnerstag im Gespräch mit einem Provinzgouverneur. Daran leide die "ernährungspolitische Sicherheit" des Landes.
Im Februar hat die Moskauer Zollstatistik einen deutlichen Zuwachs der Importe von Fleisch und -erzeugnissen verzeichnet. Mit 358,2 Millionen US-Dollar hat Russland aus den nicht zur Gemeinschaft Unabhängiger Staaten (GUS) gehörenden Ländern wertmäßig um 62,3 Prozent mehr bezogen als im Januar und auch um 20,1 Prozent mehr als im Februar 2010.
Auch interessant