Login
Aus der Wirtschaft

Russland steigerte heimische Fleischproduktion

von , am
30.01.2013

Moskau - In Russland ist die Erzeugung tierischer Produkte im vergangenen Jahr gestiegen. Die Schweinebestände erhöhten sich 2012 um knapp 10 Prozent.

Russland könnte deutlich mehr Fleisch in die EU exportieren. © Mühlhausen/landpixel
Wie aus einem jetzt in Moskau veröffentlichten Bericht des Föderalen Statistischen Dienstes hervorgeht, ist die Produktion von Fleisch mit rund 11,6 Millionen Tonnen Lebendgewicht um 6,1 Prozent umfangreicher ausgefallen als 2011; aber auch die der Milch legte um 0,9 Prozent auf etwa 31,9 Millionen Tonnen und die der Eier um 2,2 Prozent auf 42,0 Milliarden Stück zu. Gleichzeitig verzeichnete die Statistik einen deutlichen Zuwachs der Schweinebestände Ende Dezember 2012, und zwar um 9,2 Prozent gegenüber dem gleichen Zeitpunkt im Vorjahr auf landesweit gut 18,8 Mio. Stück. Dagegen gingen die Bestände von Rindern um 0,8 Prozent auf insgesamt etwa 20,0 Mio. Stück zurück, darunter die Zahl von Kühen um 1,0 Prozent auf 8,9 Mio. Tiere.
 
Auch interessant