Login
Aus der Wirtschaft

Schlachtschweine: Preise sinken weiter

von , am
19.12.2012

In der vergangenen Woche gab sowohl der Preis für Schlachtschweine der Handelsklasse E als auch der Preis für Schlachtsauen weiter nach.

© Mühlhausen/landpixel
In der Vorweihnachtszeit gerät der Schweinemarkt immer weiter unter Druck. Das Angebot steigt und schlägt sich auf die Preise nieder. In der Woche bis zum 16. Dezember fiel der Preis für Schlachtschweine der Handelsklasse E laut Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung um weitere drei Cent auf 1,71, Euro/kg SG. Mit 1,69 Euro wurde in Nordrhein-Westfalen der niedrigste Preis im gesamten Bundegebiet gezahlt. Die Zahl der geschlachteten Tiere ist in dieser Handelsklasse um knapp 2,5 Prozent auf 542.991 gestiegen.

Schlachtsauen: Preis fällt um sechs Cent

Einen noch rapideren Preisrückgang gab es bei den Schlachtsauen der Handelsklasse M. Mit 1,41 Euro/kg SG fiel der Preis in der Woche bis zum 16. Dezember um sechs Cent. In Bayern wurde sogar nur ein 1Preis von 1,32 Euro/kg SG gezahlt. Insgesamt stieg die Zahl der geschlachteten Tiere über alle Handelsklassen hinweg um 26.932 Tiere auf 1.065.041 Tiere.
Auch interessant