Login
Aus der Wirtschaft

Schlachtschweine: Weniger Tiere geschlachtet

© landpixel
von , am
13.03.2013

Bei den Preisen für Schlachtschweine und Schlachtsauen änderte sich in der vergangenen Woche nichts im Vergleich zur Vorwoche. Allerdings gingen die Schlachtungen nach unten.

© Mühlhausen/landpixel
In der Woche bis zum 10. März meldet die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung einen unveränderten Preis für Schlachtschweine der Handelsklasse E von 1,68 Euro/kg SG. Im Bundesgebiet Ost wurden in der vergangenen Woche 1,72 Euro/kg SG gezahlt. Der niedrigste Preis von 1,66 Euro/kg SG wurde aus Nordrhein-Westfalen gemeldet. Die Zahl der geschlachteten Tiere war in der Handelsklasse E leicht rückläufig. Mit 473.624 Tieren wurden 7.701 (1,6 Prozent) weniger Schweine geschlachtet als in der Woche zuvor.
An der Terminbörse Eurex gab der Aprilkontrakt leicht nach und notiert heute bei 1,68 Euro.

Schlachtsauen: Weiter bei 1,35 Euro/kg SG

Der Preis für Schlachtsauen der Handelsklasse M lag in der Woche bis zum 10. März die dritte Woche in Folge bei 1,35 Euro/kg SG. Der schwächste Pres mit 1,26 Euro/kg Sg kam wie in der Vorwoche aus Bayern. Der höchste Preis wurde erneut in Nordrhein- Westfalen gezahlt mit 1,36 Euro/kg SG. Die Zahl der geschlachteten Sauen ist in der vergangenen Woche um 4,6 Prozent auf 19.652 Tiere angestiegen. Über alle Handelsklassen hinweg sind die Schlachtungen allerdings gesunken. Mit 969.892 Tieren wurden gut zwei Prozent weniger Schweine geschlachtet.

 

Auch interessant