Login
Mast

Schlachtschweinenotierungen geben minimal nach

von , am
29.08.2011

Brüssel - Die Preise für Schlachtschweine sind in der Europäischen Union zuletzt nochmals leicht gesunken.

© Mühlhausen/landpixel
In der Woche zum 21. August 2011 ermittelte die Europäische Kommission einen Durchschnittspreis von 155,97 Euro je 100 Kilogramm Schlachtgewicht (SG); das waren 0,08 Euro oder 0,1 Prozent weniger als in der Vorwoche.
 
Das Vorjahresniveau wurde mit einem Plus von 3,2 Prozent dagegen weiterhin übertroffen. Die größten Preisnachlässe mussten in der Berichtswoche die Tierhalter in Österreich, Tschechien und Slowenien gewähren. Hier sanken die Notierungen zwischen 1,5 Prozent und 1,2 Prozent. 

Zuschläge aus Ungarn und Italien gemeldet

EU-Preise für geschlachtete Schweine (Woche 15. bis 31 August 2011).
In Großbritannien verringerten sich die Auszahlungen um 0,8 Prozent, während die Kurse in Polen und Portugal um 0,6 Prozent sanken. Dänische, niederländische und deutsche Schweinemäster erhielten indessen dieselben Preise wie in der Vorwoche. Um immerhin 0,1 Prozent stiegen die Notierungen in Belgien. Ein Plus von 0,6 Prozent meldeten die ungarischen Erzeuger. Etwas deutlicher ging die Entwicklung in Italien nach oben. Hier kletterten die Kurse um 0,9 Prozent nach oben.
Auch interessant