Login
Schwein

Schlachtschweinenotierungen gefestigt

von , am
22.11.2010

Brüssel - Die Notierungen für Schlachtschweine haben sich an den repräsentativen Märkten der EU zur Monatmitte weiter stabilisiert. Eine deutliche Aufwärtstendenz war in Großbritannien zu beobachten.

Zum Vergrößern klicken.

Das von der EU-Kommission ermittelte durchschnittliche Preisniveau je 100 Kilo Schlachtgewicht (SG) erhöhte sich in der Woche zum 14. November 2010 saisonal um 22 Cent oder 0,2 Prozent auf 137,31 Euro. Das Vorjahresniveau wurde damit um 3,3 Prozent übertroffen.

Aufschläge in Deutschland

Eine deutliche Aufwärtstendenz zeigte zuletzt der Schlachtschweinemarkt in Großbritannien mit einem saisonalen Plus von 1,2 Prozent. Aber auch in Deutschland legten die Notierungen bei Aufschlägen von 0,7 Prozent spürbar zu. Leicht ins Plus drehten die Preise in Italien. In anderen wichtigen Erzeugerländern gingen die Notierungen in eine Seitwärtsbewegung über, so in den Niederlanden, Belgien, Dänemark und Polen. Erlöseinbußen mussten hingegen die Schweinemäster in Tschechien und Rumänien bei Abschlägen von 0,5 Prozent beziehungsweise 1,1 Prozent hinnehmen. (AgE)

  • Märkte und Preise
    Aktuelle Preisfeststellungen der Bundesländer, Notierungen der Terminbörse Eurex sowie Preistendenzxen für Schweine und Ferkel finden Sie in unserer Rubrik Märkte und Preise. mehr... 
Auch interessant