Login
Schwein

Schlachtschweinenotierungen gefestigt

von , am
23.11.2009

Brüssel - An den repräsentativen Märkten der Europäischen Union haben die Notierungen für Schlachtschweine während der Woche zum 15. November 2009 ihre Talfahrt beendet.

© agrarfoto

Das von der EU-Kommission ermittelte durchschnittliche Preisniveau je 100 kg Schlachtgewicht (SG) erhöhte sich gegenüber der Vorwoche um 1,25 Euro oder 1,0 Prozent auf 132,93 Euro. Erstmals seit Ende August verbesserten sich die Preise damit wieder. Ausschlaggebend dafür war die Entwicklung in wichtigen mitteleuropäischen Erzeugerländern. So kletterten die Notierungen in Deutschland, Ungarn, Dänemark und Belgien um 2,0 Prozent bis 2,9 Prozent.

Die Niederlande meldeten sogar ein Plus von 3,2 Prozent. In Polen stiegen die Notierungen umgerechnet in Euro zwar um 1,8 Prozent; in der Landeswährung entsprach dies aber Abschlägen von 0,4 Prozent. Ebenfalls nur knapp behaupten konnten sich die Schlachtschweinenotierungen in Spanien. Teilweise spürbare Erlöseinbußen mussten die Schweinehalter im Baltikum hinnehmen. Auch in Griechenland sanken die Preise deutlich. (AgE)

  • Aktuelle Marktdaten zu Schweinen
    In unserem Bereich Märkte und Preise finden Sie in der Rubrik Schweine amtliche Preisfeststellungen der Bundesländer, die Terminbörse Eurex, Preistendenzen, sowie Preis- und Börseninformationen zu Ferkel. mehr...
Auch interessant