Login
Mast

Schlachtschweinenotierungen tendieren seitwärts

von , am
05.09.2011

Brüssel - Bei den Preisen für Schlachtschweine hat es zum Monatsende in der Europäischen Union kaum Bewegung gegeben.

© Mühlhausen/landpixel
In der Woche zum 28. August 2011 ermittelte die EU-Kommission an den Märkten einen gewogenen Durchschnittspreis von 156,04 Euro je 100 Kilogramm Schlachtgewicht. Das waren 0,16 Euro oder 0,1 Prozent mehr als in der Vorwoche. Das Vorjahresniveau wurde um 3,8 Prozent übertroffen.
 
In Polen gab es mit einem Plus von 0,8 Prozent eine deutliche Preisverbesserung. Aufschläge von 0,4 Prozent erhielten italienische Tierhalter. In Belgien bewegten sich die Kurse seitwärts.

Notierungen in Deutschland unverändert

EU-Preise für geschlachtete Schweine (Woche vom 22. bis 28. August 2011).
Auf dem Niveau der Vorwoche verharrten dagegen die Notierungen in Deutschland, Dänemark, Großbritannien, den Niederlanden, Österreich, Tschechien und der Slowakei.
 
Abschläge von 1,8 Prozent mussten die portugiesischen Schweinemäster gewähren. Einige größere Anbieter wie Spanien und Frankreich gaben keine Meldungen in Brüssel ab.
Auch interessant