Login
Aus der Wirtschaft

Schlachtschweinepreise im leichten Aufwärtstrend

von , am
28.11.2011

Brüssel - An den repräsentativen EU-Märkten haben sich die Notierungen für Schlachtschweine weiterhin positiv entwickelt, wenn auch erneut deutlich schwächer als noch vor zwei Wochen.

Nur ein Prozent der Schweine werden in den Niederlanden ökologisch gehalten. © Ruth Rudolph/pixelio
Die EU-Kommission ermittelte in der Woche zum 20. November 2011 einen Durchschnittspreis von 160,56 Euro je 100 Kilogramm Schlachtgewicht. Gegenüber der Vorwoche war das ein leichtes Plus von 0,58 Euro oder 0,4 Prozent; das Vorjahresniveau wurde um 16,7 Prozent überschritten, womit sich der Jahresabstand nochmals leicht vergrößerte. Deutliche saisonale Aufschläge von 2,5 Prozent verzeichneten die französischen Tierhalter in der Berichtswoche.
 
{BILD:531987:jpg}Während die Kurse in Polen um 0,7 Prozent kletterten, ging es in Österreich um 0,5 Prozent nach oben. Lediglich seitwärts bewegten sich die Notierungen in Großbritannien und Italien sowie Spanien. Dagegen blieben die Preise in Dänemark und Deutschland im Vergleich zur Vorwoche stabil. Belgische Tierhalter mussten dagegen ein Minus von 0,6 Prozent hinnehmen.
Auch interessant