Login
Schwein

Schwächere Tendenzen

von , am
31.08.2009

Brüssel - An den repräsentativen Märkten der Europäischen Union haben die Notierungen für Schlachtschweine während der Woche zum 23. August 2009 spürbar nachgegeben.

© agrarfoto.com

Das von der EU-Kommission ermittelte durchschnittliche Preisniveau je 100 Kilo Schlachtgewicht (SG) fiel in der Berichtswoche um 1,36 Euro oder 0,9 Prozent auf 153,92 Euro.

Ausschlaggebend dafür war die Entwicklung in Spanien, wo die Preise um 3,2 Prozent sanken. Portugal meldete ein Minus von 2,3 Prozent. In Litauen mussten die Schweinemäster sogar Abschläge von durchschnittlich 6,4 Prozent hinnehmen. In viel engeren Grenzen, nämlich etwa in der Größenordnung des EU-Mittels, bewegten sich die Erlöseinbußen für die Schweinehalter in Frankreich und Polen.

Seitwärts tendierten in der Berichtswoche die Preise in Deutschland, Dänemark, den Niederlanden und Österreich. Leichte Aufschläge von 0,5 Prozent wurden in Schweden verzeichnet. (AgE)

Auch interessant