Login
China

Schweine jetzt auch fettreduziert

Zwei Ferkel auf Stroh
Thumbnail
Wiebke Herrmann, agrarheute
am
26.10.2017

Chinesische Forscher haben Schweine gezüchtet, die deutlich weniger Fett als ihre Artgenossen haben.

Wissenschaftler aus China und Großbritannien haben gentechnisch modifizierte Ferkel mit einem niedrigen Fettgehalt gezüchtet. Dem Team der chinesischen Academy of Science ist es gelungen, das Protein UCP 1 im Genom der Schweine zu verankern, das für die Wärmeregulation verantwortlich ist. Das Protein kommt von Natur aus nur in einigen Säugetierarten vor. Im Versuch wurde den Schweinen das Eiweiß von Mäusen übertragen.

24 Prozent weniger Fett

Den Forschern ist es gelungen zwölf gesunde Ferkel aufzuziehen, das ergaben Untersuchungen der späteren Schlachtkörper. Zudem wiesen die Tiere in einem Alter von sechs Monaten einen um 24 Prozent geringeren Fettgehalt in der Unterhaut auf. Ein Eber aus der Versuchsgruppe wurde zudem verpaart und hinterließ gesunde Nachkommen.

Die chinesischen Wissenschaftler sind überzeugt, dass ihre Forschung bei Verbrauchern Anklang findet, da fettreduziertes Fleisch bevorzugt wird. Dies bleibt jedoch zweifelhaft, da die gentechnische Veränderung viele Konsumenten abschrecken könnte.

Mit Material von pnas.org
Auch interessant