Login
Mast

Schweine: Keine Preiserholung vor der Grillsaison

von , am
19.03.2015

Bis die Grillsaison richtig in Schwung kommt, drücken hohe Schlachtzahlen auf die Schweinepreise. Der VEZG-Preis hielt sich auf Vorwochenniveau, die ausgezahlten Preise gingen allerdings zurück.

Die Preise werden sich wohl erst zur Grillsaison erholen. © Markus Walti/pixelio.de
Es sieht so aus, als müssten die Schweineerzeuger nochmals schwächere Preis in Kauf nehmen. Denn das Angebot an Schlachtschweinen nimmt Ende März weiter zu. Mit insgesamt 1.015.627 geschlachteten Tieren wurden 2,4 Prozent mehr Schweine abgerechnet, als in der Woche zuvor. Damit sind die Aussichten auf eine Preiserholung wohl auch auf den Beginn der Grillsaion verschoben. Am Terminmarkt liegen die Preiserwartungen für den April diese Woche jedenfalls unverändert niedrig bei 1,46 Euro und bis Juni erreichen die Schweinepreise an der Börse gerade einmal die Marke von 1,50 Euro.
 

VEZG-Preis bleibt unverändert

Der bis zum 25. März geltende VEZG-Preis für Schlachtschweine wurde bei 1,40 Euro/kg Schlachtgewicht (SG) unverändert gelassen. Eine Preispanne gab es diesmal nicht. Am 17. März wurden die Schweine auf der Internetversteigerung der ISN mit 1,45 Euro/kg gehandelt. Damit war der Preis der ISN-Internetbörse gegenüber der letzten Versteigerung am Freitag einen Cent höher. Die Preisspanne der Internetschweinbörse war relativ groß und lag zwischen 1,42 Euro/kg und 1,46 Euro/kg. Allerdings konnten bei der aktuellen Auktion knapp 90 Prozent der angebotenen Schweine auch verkauft werden.

Weniger Geld für Schweine und Sauen

Der von den Schlachtunternehmen in der Abrechnungswoche bis zum 15. März durchschnittlich ausgezahlte Preis für Schweine der Handelsklasse S lag bei 1,47 Euro/kg SG. Für Schweine der Handelsklasse E wurden den Landwirten 1,43 Euro/kg SG gezahlt. Im Vergleich zur Woche bis 8. März waren die Auszahlungspreise für S-Schweine damit um zwei Cent niedriger. Für E-Schweine wurden die Preise um drei Cent gesenkt. Im Vergleich zum Vorjahr waren die Schweinepreise zum aktuellen Abrechnungstermin zehn Cent niederiger. Im letzten Jahr sind die Schweinepreise in der vergleichbaren Woche allerdings von 1,49 Euro/kg auf 1,55 gestiegen.
Auch interessant