Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Pilotprojekt

Wie die Schweine von Landwirt Haarhuis den Flughafen Amsterdam sichern

Schweine-Flughafen-Amsterdam
am Montag, 04.10.2021 - 14:55 (Jetzt kommentieren)

Auf dem Flughafen Schiphol bei Amsterdam (Niederlande) kommt es vor, dass Schweine zwischen den Start- und Landebahn weiden. Sie sollen als lebende Vogelscheuchen Vögel von den Flugzeugen fernhalten.

Es ist - Achtung Wortspiel - ein Pilot(en)projekt: Auf dem Amsterdamer Flughafen Schiphol in den Niederlanden grasen Schweine zwischen den Start- und Landebahnen. Klingt erstmal befremdlich und lustig, hat aber einen durchaus ernsten Hintergrund: Die Schweine sollen Vögel von den Rollbahnen fernhalten, damit diese nicht mit den Flugzeugen kollidieren.

Der Landwirt Josse Haarhuis, dem die Schweine gehören, erklärt das Projekt. Demnach reiche die Anwesenheit der Schweine, um vor allem Wildgänse und andere Vögel davon abzuhalten, auf dem Feld zu landen. Die Schweine würden die Ernterückstände auffressen. Finden die Gänse kein Futter mehr, bestehe für sie auch kein Grund mehr, dort zu landen.

In dem Projekt grasen deshalb nun 20 Schweine auf einem 2 ha großem Feld zwischen zwei Start- und Landebahnen. Dort standen bis vor kurzem Zuckerrüben - eine Delikatesse für Gänse. Bisher haben Menschen die Gänse verjagt, jetzt sollen dies die Schweine übernehmen, eben auch, indem sie die Reste auffressen. Der Landwirt hat schon jetzt ein gutes Gefühl. Die Schweine würden viele Vögel verjagen. 

Mit Material von euronews

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...