Login
WTO

Schweine: Russlands Importstopp bleibt illegal

Schweine im Stall
Thumbnail
Anke Fritz, agrarheute
am
24.02.2017

Russlands Importstopp für Schweine aus der EU bleibt illegal. Moskau scheiterte am Donnerstag in der Berufung im Streitschlichtungsausschuss der Welthandelsorganisation (WTO) in Genf.

Russland hatte 2014 einen Importstopp gegen lebende Schweine und einige Schweineprodukte verhängt, weil in östlichen EU-Ländern die Afrikanische Schweinepest aufgetreten war. Der EU brachen dadurch Exporte im Wert von 1,5 Milliarden Euro weg. Die EU hatte dagegen bei der WTO Beschwerde eingelegt und im August 2016 Recht bekommen.

Importstopp für Schweine als Reaktion auf EU-Sanktionen

Der Berufungsausschuss rief Russland nun auf, seine Maßnahmen in Einklang mit seinen WTO-Verpflichtungen zu bringen - heißt, den Importstopp aufzuheben. Eine baldige Wiederaufnahme der Lieferungen ist allerdings nicht in Sicht. Russland hatte als Reaktion auf EU-Sanktionen inzwischen andere Importstopps für Agrarprodukte verfügt, unter die auch Schweine und Schweineprodukte fallen.

Mit Material von dpa

Die 15 meistzugelassenen Traktoren in 2016

Fendt 724 Vario
Fendt 516 Vario
Fendt 313 Vario
John Deere 6215R
Fendt 718 Vario
Deutz-Fahr 6160P
Claas Arion 650
John Deere 6155R
John Deere 5055E
John Deere Gator XUV 855D
John Deere 1026R
Kubota BX2350
Kubota B2420
Fendt 828 Vario
Deutz-Fahr 5070D
Auch interessant