Login
DLG Trendmonitor 2017

Schweinehalter: Gülleausbringung und Tierwohl im Fokus

Martina Hungerkamp, dlz agrarmagazin
am
27.06.2017

Die gesteigerten Anforderungen an die Gülleausbringung und das Tierwohl stehen laut DLG-Trendmonitor 2017 im Fokus der Schweinehalter. Aufgrund der Düngeverordung und steigenden Anforderungen an das Tierwohl müssen Schweinehalter ihre Produktionsverfahren weiterentwickeln.

Die Grafik zeigt, welche Techniktrends für Schweinehalter eine besonders hohe Bedeutung haben.

Die Bedingungen bei der Düngung ändern sich. Außerdem steigen die Anforderungen an das Tierwohl. Das spiegelt sich in den Prioritäten für die Technik-Innovationen im DLG-Trendmonitor 2017 wider. Über 80 Prozent der in Deutschland befragten Schweinehalter halten Innovationen bei der Technik für bedarfsgerechte Gülleausbringung für sehr wichtig beziehungsweise wichtig. Hohe Priorität haben außerdem Innovationen für Techniken zur Bestimmung der Nährstoffgehalte in organischen Düngern.

Dank Beschäftigung mehr Tierwohl

Chart zeigt Bereiche, in denen Schweinehalter denken, dass Tierwohl verbessert werden kann.

Ebenso wichtig empfanden viele Landwirten die Innovationen zur Verbesserung der Tiergerechtheit in den Haltungsverfahren. 70 Prozent der in Deutschland befragten Schweinehalter sehen darin einen sehr wichtigen beziehungsweise wichtigen Aspekt. Sie interessieren sich stark für praktikable Lösungen. Die meisten Landwirte - über 90 Prozent - sehen im Angebot von Beschäftigungsmaterial im Schweinestall einen guten Ansatz. Entscheidend sei zudem ein größeres Platzangebot sowie die Stärkung der Zuchtziele hinsichtlich Gesundheit und Vitalität.

Auch interessant