Login
Aus der Wirtschaft

Schweinemarkt: Schlachtmenge bleibt auf Rekordhoch

von , am
12.12.2014

Der Angebotsdruck am Schweinemarkt bleibt auf hohem Niveau. Die ausgezahlten Preise lagen in der S-Klasse bei 1,39 Euro/kg SG. Die Schlachtmenge bleibt auf Jahreshöchstniveau.

Der VEZG-Preis bleibt mit 1,42 Euro unverändert. © Mühlhausen/landpixel
Der von den Schlachtunternehmen in der Abrechnungswoche bis zum 07. Dezember durchschnittlich ausgezahlte Preis für Schweine der Handelsklasse S lag bei 1,39 Euro/kg SG. Für Schweine der Handelsklasse E wurde den Landwirten 1,35 Euro/kg SG gezahlt. Im Vergleich zur Woche zuvor (bis 30.11) gingen die Auszahlungspreise für S-Schweine damit um drei Cent zurück.
 
Für E-Schweine gingen die Preise ebenfalls um drei Cent zurück. Schlachtsauen (M) gab in der aktuellen Schlachtwoche bis zum 07. Dezember mit 1,13 Euro/kg SG sogar um sechs Cent nach.

Schlachtungen: 1.070.944 geschlachtete Tieren

Die Zahl der geschlachteten Schweine nahm in der letzten Abrechnungswoche noch einmal leicht zu und bleibt auf Jahresrekordniveau. Mit insgesamt 1.070.944 geschlachteten Tieren wurden bis zum 07. Dezember rund 1.300 Schweine mehr Schweine abgerechnet wie in der Woche zuvor (1.067.890). Damit übertreffen die Schlachtzahlen jetzt die 18. Woche in Folge die vergleichbaren Vorjahreswerte. Die Zahl der geschlachteten Sauen legte in der letzten Woche (bis 07. Dezember) um 953 Tiere auf 19.015 zu.

VEZG-Preis verharrt bei 1,32 Euro

An diesem Mittwoch (10. Dezember) verharrte der bis zum nächsten Mittwoch (17. Dezember) geltende VEZG-Preis für Schlachtschweine bei 1,32 Euro/kg SG. Eine Woche zuvor war der Preis noch um vier Cent nach unten taxiert worden. Eine Preisspanne gab es diesmal nicht, die beteiligten Erzeugergemeinschaften schätzten den Markt konstant bei 1,32 Euro/kg SG.
 
Der Vereinigungspreis für Schlachtsauen liegt in der Woche vom 08. bis 14. Dezember bei 1,13 Euro/kg SG notiert, fünf Cent/kg SG weniger als in der Woche zuvor. Die Vermarktungsmenge lag bei 3.150 Sauen.
Auch interessant