Login
Analyse

Schweinepreise: 1,34 Euro je Kilogramm SG

Dr. Olaf Zinke/agrarmanager/Nicoleta Culiuc/agrarheute
am
12.02.2016

Die Schweinepreise haben es bis Mitte Februar nicht nach oben geschafft. Die Handelsklasse E liegt mit 1,34 Euro Mitte Februar relativ stabil. Die Preise für Schlachtsauen sind im Vergleich zum letzten Jahr niedriger.

Wie der Marktexperte des agrarmanagers Dr. Olaf Zinke berichtet, treibt derzeit die Nachfrage im deutschen Einzelhandel die Preise nicht nach oben. Im Gegenteil, die Schlachter können die bisherigen Mengen offenbar nur zu unverändert niedrigen Abgabepreisen absetzen, obwohl die deutsche Wochenschlachtung Mitte Februar deutlich unter der Marke von 1 Million Schweinen rutschte.

Handelsklassen S und E: 1,34 Euro je kg SG

Mitte Februar lag der durchschnittliche Auszahlungspreis für Schweine (Handelsklasse E und S) relativ stabil bei 1,34 Euro (VEZG-Preis: 1,31 Euro). Im vorigen Jahr (2015) war die Entwicklung am Markt zum gleichen Termin ähnlich. Ende Februar 2015 zogen die Preise dann jedoch an und erreichten im März die Marke von 1,50 Euro.

Schlachtsauen: 0,95 Euro je kg SG

Schlachtsauen der Handelsklasse M  wurden in der letzten Schlachtwoche mit 0,95 Euro/kg SG abgerechnet und damit zu den gleichen Preisen wie in der vorigen Woche. Im Vergleich zum vorigen Jahr (1,02) sind die Preise für Schlachtsauen sieben Cent niedriger.

 

In Bildern: Schweine richtig mästen

Auch interessant