Login
Schwein

Schweinepreise schwächer eingeschätzt

von , am
24.06.2010

München - Nachdem Vion schon mit Hauspreisen diese Woche unterwegs ist, die niedriger als der Vereinigungspreis sind, spricht vieles für eine schwächeren Schweinemarkt in der kommenden Woche.

© Antonio Oquias/fotolia

Bei niedrigeren Preisen könnte die Nachfrage der Schlachtunternehmen indes wieder zunehmen, glauben Marktbeteiligte.

Deutlich schwächer fielen die Preise bei der gestrigen Auktion der Internet Schweinebörse aus. Von den 510 angebotenen Schweine konnten nur 345 Schweine zu einem Durchschnittspreis von 1,55 Euro je Kilo verkauft werden. Das waren fünf Cent weniger als in der Vorwoche. (dlz agrarmagazin)

 

  • Märkte und Preise
    Aktuelle Preisfeststellungen der Bundesländer, Notierungen der Terminbörse Eurex sowie Preistendenzxen für Schweine und Ferkel finden Sie in unserer Rubrik Märkte und Preise. mehr... 
Auch interessant