Login
Mast

Stabile Schlachtschweinepreise in der EU

von , am
25.07.2011

Brüssel - Die Notierungen für Schlachtschweine an den repräsentativen Märkten der EU sind zur Monatsmitte insgesamt konstant geblieben.

Das Preisniveau des Vorjahres bei Schlachtschweinen wurde um 6,2 % übertroffen. © AgE
Das von der EU-Kommission ermittelte durchschnittliche Preisniveau je 100 Kilogramm Schlachtgewicht erhöhte sich in der Woche zum 17. Juli 2011 saisonal um 8 Cent oder 0,1 Prozent (%) auf 157,64 Euro. Das Vorjahresniveau wurde damit um 6,2 % übertroffen. Zu den Gewinnern gehörten die Schweinemäster in Österreich, wo die Notierungen gegenüber der Vorwoche um 2,5 % zulegten. In Deutschland, der Slowakei und Großbritannien verbesserten sich die Schlachtschweinenotierungen um 1,3 % bis 2,0 %. Gut behaupten konnten sich die Preise in Spanien.
 
Seitwärts tendierten die Notierungen in den Niederlanden und Belgien. Stark unter Druck gerieten die Preise im Baltikum. So mussten die Schweinehalter in Lettland und Litauen Abschläge von 2,9 % beziehungsweise 6,1 % hinnehmen.
Auch interessant