Login
Gerichtsurteile

Stalleinbruch: Immer Anzeige erstatten

Symbolbild zum Stalleinbruch der ISN
© ISN
Martina Hungerkamp, agrarheute ,
am
19.04.2018

Bei Stalleinbrüchen von Tierrechtlern sollten Schweinehalter immer Anzeige erstatten. Nur dann werden die Fälle aktenkundig. Die ISN hilft dabei.

Tierrechtler brechen nach wie vor unbefugt in Ställe ein. Die Interessengemeinschaft der Schweinehalter Deutschlands e.V. (ISN) betrachtet mit Sorge, dass sie nach wie vor sehr aktiv sind.

Leider würden aber sehr viele dieser Ereignisse nicht zur Anzeige gebracht. Das ist laut ISN schlecht, denn erst durch die Anzeige wird ein Fall aktenkundig. Erst dann trägt er dazu bei, der Justiz das Ausmaß der Einbrüche zu verdeutlichen. Dies sei dringend notwendig, wenn man sich die in jüngster Zeit ergangenen Urteile zu Gunsten von Tierrechtlern ansieht. 

Die ISN rät deshalb allen, Strafanzeige zu stellen. Sie unterstützt Landwirte gemeinsam mit ihren Rechtsanwälten bei der Erstattung der Anzeige. Für Mitglieder der ISN werden die Kosten für die Rechtsberatung bei einer Anzeigenerstattung übernommen

Mit Material von ISN
Auch interessant