Login
ISN warnt

Stalleinbrüche: Tierrechtler bereiten Kampagne vor

Stalleinbruch-Stallaufnahmen
Thumbnail
Dagmar Deutsch, agrarheute
am
26.02.2018

TTierhalter berichten, dass derzeit verstärkt Tierrechtsaktivisten unterwegs sind, um Undercover-Videos in Ställen zu machen.

Insbesondere in den Landkreisen Ostwestfalen und im östlichen Münsterland seien aktuell  verstärkt Tierrechtsaktivisten unterwegs. Sie wollen zur Vorbereitung einer größeren Kampagne Filmaufnahmen in Schweineställen machen. Das hat die Interessensgemeinschaft der Schweinehalter Deutschlands e.V. (ISN) von verschiedenen Betrieben erfahren.

Einbruch in Stall anzeigen

Betroffen sind sowohl Schweinemast- als auch Sauenbetriebe. Die ISN ruft dazu auf, sofort die Polizei zu informieren, falls Sie Auffälligkeiten oder Spuren von unberechtigtem Eindringen in Ställe entdecken. Die Interessensgemeinschaft rät, jeden Einbruch in einen Stall konsequent anzuzeigen und leistet Hilfestellung bei der Einleitung notwendiger Maßnahmen.

Wie Sie sich verhalten sollten, wenn in Ihren Stall eingedrungen wurde, was Sie tun können, wenn Aufnahmen aus Ihrem Stall verbreitet werden und wie Sie Einbrüchen vorbeugen können, lesen Sie in unserem Ratgeber.

Mit Material von ISN

Mehr Themen im agrarheute Magazin

Aktuelles Heft Dezember 2018

Auch interessant