Login
Aus der Wirtschaft

Statistik: Rund 27,4 Millionen Schweine werden in Deutschland gehalten

von , am
13.01.2012

Wiesbaden - Zum Stichtag 3. November 2011 wurden in Deutschland nach vorläufigen Ergebnissen rund 27,4 Millionen Schweine gehalten.

© Christine Braune/pixelio
Zum gleichen Zeitpunkt gab es außerdem rund 12,5 Millionen Rinder und 1,65 Millionen Schafe, teilt das Statistische Bundesamt (Destatis) mit. Die Zahl der Schweine hat sich im November 2011 gegenüber der letzten Erhebung im Mai 2011 um 660.000 (+ 2,5 Prozent) erhöht. Diese Zunahme ist allerdings zu einem erheblichen Teil auf eine Revision des Berichtskreises zurückzuführen. Bundesweit betrachtet wäre der Schweinebestand ohne diesen Sondereffekt nahezu konstant geblieben.
 
Bei den Rinderbeständen zeigte sich im November 2011 gegenüber Mai 2011 ein leichter Rückgang um 0,3 Prozent auf rund 12,5 Millionen Tiere.  Die Anzahl der Rinderhaltungen sank etwas deutlicher um 1,3 Prozent auf rund 168.000.

4,2 Millionen Milchkühe und 1,65 Millionen Schafe

Die Zahl der Milchkühe blieb mit rund 4,2 Millionen Tieren nahezu konstant, obwohl seit Mai 2011 die Zahl der Milchkuhhaltungen um rund 1.800 sank (- 2,0 Prozent).
Von den insgesamt rund 1,65 Millionen Schafen waren 1,17 Millionen Mutterschafe einschließlich Milchschafe. Ein Vergleich der Bestände mit vorherigen Erhebungen ist nicht sinnvoll, da der Schafbestand erstmals nach über zehn Jahren wieder zum Stichtag 3. November 2011 erhoben wurde und der Schafbestand deutlichen saisonalen Schwankungen unterliegt. Zudem wurden die unteren Erfassungsgrenzen auf 20 Schafe je Betrieb angehoben.
  • Eine ausführliche Analyse findet sich unter www.destatis.de im Themenbereich "Viehbestand".

pd

 

Auch interessant