Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Stallbau

Tierwohlstall: Baubeginn eines Xaletto-Stalls in Deutschland

Michael-Doeschot-Strohschwein11
am Dienstag, 22.12.2020 - 07:00 (Jetzt kommentieren)

In Gescher-Hochmoor in Nordrhein-Westfalen hat der Bau eines Tierwohlstalls mit einem Stroh-Haltungssystem begonnen.

„Wir freuen uns, dass der Bau unseres Xaletto-Stalls endlich begonnen hat“, sagt Landwirt Alexander Grösbrink aus Gescher-Hochmoor. Als einer der ersten Betriebe hat im November die Grösbrink GbR mit dem Xaletto-Stallbau begonnen.

Das Strohstall-Haltungssystem für Schweine wurde gemeinsam vom Futtermittelproduzenten Bröring aus Dinklage und dem Stalleinrichter Big Dutchman aus Vechta entwickelt.

Was ist zeichnet einen Xaletto-Stall aus?

Xaletto ist ein Gesamtsystem für eine tier- und umweltgerechte Schweinehaltung auf Stroh. Basis des Verfahrens ist eine spezielle Lüftung, ein auf das System zugeschnittene Futter und ein Rotte-Aktivator.

Einsetzbar ist es in der Ferkelaufzucht sowie der Schweinemast und es ist sowohl für Neu- als auch in Umbauten geeignet.

Tierwohl von der Ferkelaufzucht bis zur Mast

Im neuen Stall der Familie Grösbrink finden 600 Mastschweine und 240 Ferkel Platz. Zudem sind zwölf Abferkelbuchten und eine Arena und ein Wartebereich auf Stroh für Sauen eingeplant.

„Unser Betrieb soll sich mit dem Strohstall-System weiterentwickeln. Wir möchten uns so ein weiteres Standbein mit der Schweinerasse Duroc aufbauen und Qualitätsfleisch produzieren“, erklärt Alexander Grösbrink. Über die gesamte Lebenszeit des Tieres werde so ein höchstmögliches Maß an Tierwohl garantiert.

Ebenso wie Alexander Grösbrink baute auch Marcel Doeschot im letzten Jahr einen Xaletto-Stall. agrarheute hat ihn nach der Fertigstellung seines Stalls besucht und sich das System genauer angeschaut.

Wirtschaftlich und tiergerecht: Ferkelaufzucht auf Stroh

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...