Login
Mast

Tönnies verändert FOM Abrechnung

von , am
17.12.2012

Ab heute verändert das zu Tönnies gehörende Unternehmen Reisinger sein FOM Maske in Rheda-Wiedenbrück. Jetzt gibt es einen Korrekturabzug für Schweine mit weniger als 0,95 Autofom-Indexpunkten je kg Schlachtgewicht.

An heute gibt es bei Tönnies in Rehda-Wiedenbrück eine neue FOM-Maske. © landpixel
Wie die Interessengemeinschaft für Schweinhalter Deutschland (ISN) berichtet, ändert das   zu Tönnies gehörende Unternehmen Reisinger zum 17. Dezember 2012 die FOM-Maske in Rehda-Wiedenbrück. Ab heute werden deshalb Abzüge für Schweine mit weniger als 0,95 Autofom-Indexpunkten je kg Schlachtgewicht (IXP/kg SG) vorgenommen. Für Schweine unter 0,85 IXP/kg SG wird es darüber hinaus keine weiteren Abzüge geben.

Zunehmend Schweine mit schlechtem Handelswert geliefert

Seit Ende August können die Lieferanten die zwischen FOM- und AutoFOM-Abrechnung frei wählen. Seitdem erhalte man jedoch zunehmend Schweine mit sehr schlechtem Handelswert, die nach FOM abgerechnet werden sollen, heißt es in einem Schreiben des Unternehmen Reisinger an seine Liferanten und Gechäftspartner.

Auch interessant