Login
Schwein

Torsten Staack wird ISN-Geschäftsführer

von , am
29.07.2010

Damme - Torsten Staack wird neuer Geschäftsführer der ISN-Interessengemeinschaft der Schweinehalter Deutschlands e.V.

Torsten Staack, ab 1. Oktober Geschäftsführer bei der ISN. © isn

Der 34-Jährige ist zurzeit Fachbereichsleiter bei der QS Qualität und Sicherheit GmbH, Bonn. Er tritt seine neue Aufgabe zum 1. Oktober 2010 an.

'Eine kommunikationsstarke Persönlichkeit'

"Wir freuen uns, mit Dr. Staack eine kommunikationsstarke Persönlichkeit mit Visionen für die deutsche Schweineproduktion gefunden zu haben", so ISN-Vorsitzender Heinrich Dierkes. Der neue Geschäftsführer soll die effektive Arbeit der ISN weiterentwickeln und im engen Kontakt mit Politik, der Wirtschaft und relevanten gesellschaftlichen Gruppen die Interessen der zukunftsorientierten deutschen Schweinehaltung einbringen.

ISN: Interessenvertretung vieler deutscher Schweineproduzenten

Die ISN vertritt mit rund 12.000 Mitgliedern die Anliegen eines Großteiles der deutschen Schweineproduktion. Torsten Staack hat nach dem Studium der Agrarwissenschaften an der Georg-August-Universität in Göttingen promoviert. Nach verschiedenen Tätigkeiten unter anderem in der Unternehmensberatung, ist er zurzeit als Leiter des Bereiches Marketing und Kommunikation bei der QS Qualität und Sicherheit GmbH mit Sitz in Bonn tätig. Der gebürtige Schleswig-Holsteiner ist verheiratet und beabsichtigt, seinen Wohnsitz in die Nähe von Damme zu verlegen. (dlz agrarmagazin)

Auch interessant