Login
Mast

Umfrage: Keine praxistaugliche Alternative zur Ferkelkastration

© landpixel
von , am
20.12.2012

In unserer Umfrage haben wir Sie nach Ihrer Meinung zum Verbot der betäubungslosen Ferkelkastration gefragt. Knapp 62 Prozent sind der Meinung, dass es bisher keine Alternative gibt.

© Mühlhausen/landpixel
20 bis 25 Millionen männliche Ferkel werden laut Internseite www. Ferkelkastration.de in Deutschland jährlich ohne Betäubung kastriert. Bis zum Jahr 2019 darf das auch noch so sein. Das hat der Bundestag Mitte Dezember mit der Novelle des Tierschutzgesetzes beschlossen. Danach muss eine praxistaugliche Alternative her, denn die Ferkel dürfen nur noch mit Betäubung kastriert werden.

Kastration mit Betäubung in der Kritik

In unserer aktuellen Umfrage wollten wir von Ihnen wissen, was Sie von dieser neuen Regelung halten. Die Mehrzahl von Ihnen, nämlich 61,49 Prozent lehnen das Verbot ab, weil es keine praxistaugliche Alternative gibt. Und tatsächlich scheint eine Lösung, die auch in der Praxis einfach umzusetzen ist, noch nicht so recht gegeben zu sein. Zur Diskussion stehen die CO2- oder Isoflurannarkose, die allerdings einen hohen apparativen Aufwand erfordert. Kritik kommt auch vom Zentralverband der Deutschen Schweineproduktion (ZDS), der Interessengemeinschaft der Schweinehalter Deutschland (ISN) und vom Deutsche Bauernverband (DBV). Für sie gibt es bisher keine praxistaugliche Alternative.

Ferkelkastration mit Betäubung: Mehr Tierschutz und mehr Tierwohl

In unserer Umfrage hat auch das Verbot der betäubingslosen Ferkelkastration seine Anhänger gefunden. 33, 7 Prozent unsere Leser klickten die Antwort "Finde ich gut. Das trägt zum Tierwohl bei" an. Auch aus der Politik kommen Meinungen, die eine Ferkellastration mit Betäubung für umsetzbar halten. FDP-Agrarpolitiker Hans-Michael Goldmann geht davon aus, dass die Ferkelkastration mit Betäubung jetzt schon möglich sei. Niedersachsens Agrarminister Gert Lindemann wünschte sich, dass die Ferkelkastration mit Betäubung schneller kommen sollte. Im niedersächsischen Tierschutzplan sei als Ziel Ende 2015 vorgesehen. 
Mit verschwindenen 4,81 Prozent wurde die Antwort "Für mich ist die Ebermast eine Alternative" angeklickt. 

Ebermast als Alternative

Auch interessant