Login
Tierseuche

USA: 7 Maßnahmen, um ASP fernzuhalten

Beagle-in-Amerika-bei-Gepäckskontrolle
Thumbnail
Martina Hungerkamp, agrarheute
am
11.03.2019

Das amerikanische Landwirtschaftsministerium gab sieben Maßnahmen bekannt, mit denen die Afrikanische Schweinepest aus dem Land gehalten werden soll. Unter anderem treten mehr Beagle in den Staatsdienst.

Die Afrikanische Schweinepest (ASP) breitet sich in Asien und Osteuropa weiter aus. US-Schweineproduzenten beobachten nervös den internationalen Handels- und Reiseverkehr. Deshalb hat das amerikanische Landwirtschaftsministerium (USDA) seine Maßnahmen verschärft, um die Einschleppung der für Schweine tödlichen Tierseuche zu verhindern:

  • Das Ministerium arbeitet eng mit der Zoll und Grenzkontrolle (CBP) zusammen. Die "Beagle Brigade" wird um 60 Hunde aufgestockt. Insgesamt arbeiten dann 179 Beagle-Teams an wichtigen US-amerikanischen Handels-, See- und Flughäfen. Sie kontrollieren beispielsweise Koffer auf geschmuggelte Fleisch- und Wurstwaren.

  • In Abstimmung mit der CBP werden außerdem die Eingangskontrollen in wichtigen US-amerikanischen Handelssee- und -flughäfen ausgeweitet. Dabei geht es auch um die Überprüfung der Ladung auf illegales Schweinefleisch und illegale Schweineprodukte. Reisende, die ein ASP-Risiko darstellen, sollen zudem einer gesonderten Agrarkontrolle unterzogen werden.

  • Es erfolgen verstärkte Inspektionen und Kontrollen von Anlagen, die Abfall als Tierfutter verwerten. So will das Ministerium sicherstellen, dass die verfütterten Produkte richtig gekocht werden und die mögliche Ausbreitung von ASP verhindert wird.

  • Landwirte sollen sensibilisiert und ihre Selbsteinschätzung in Hinblick auf die Biosicherheitsmaßnahmen auf ihren Betrieben gefördert werden.

  • Das Ministerium will genauere und zuverlässigere Testverfahren zum Nachweis des Virus in Getreide, Futtermitteln und Zusatzstoffen sowie in Speichelproben der Schweine entwickeln.

  • In enger Zusammenarbeit mit den zuständigen Beamten in Kanada und Mexiko soll ein gemeinsam koordinierter, nordamerikanischer Ansatz zur Verteidigung, Reaktion und Sicherung des Handels im Falle eines ASP-Ausbruchs entstehen.

  • Die enge Koordination mit der US-Schweinefleischindustrie wird fortgesetzt, um einheitliche Anstrengungen zur Bekämpfung des ASP-Virus zu gewährleisten.

Mit Material von WATTagNet

Sauenhalter und Tierarzt sitzen in einem Boot

Sauenhalter und Tierarzt bei Ferkeln
Sauenhalter Hahn mit mit Tierarzt
Sauenhalter Hahn mit Tierarzt im Sauenstall
Sau im Abferkelstall
Sauenhalter Hahn mit Tierarzt im Sauenstall
Sauenhalter Hahn im Schweinestall
Auch interessant