Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Afrikanische Schweinepest

Verdacht auf ASP: Italien beschlagnahmt Fleisch aus China

Schweinefleisch
am Donnerstag, 23.01.2020 - 10:25 (Jetzt kommentieren)

In Italien wurden 10 Tonnen womöglich ASP-verseuchtes Schweinefleisch aus dem Verkehr gezogen.

Ermittler in Italien haben 10 Tonnen Schweinefleisch aus China beschlagnahmt. Womöglich ist es mit der Afrikanischen Schweinepest verseucht, teilte die Finanzpolizei in der Stadt Padua mit.  Das tiefgefrorene, illegal importierte Fleisch sei über den Hafen von Rotterdam nach Europa importiert worden und war zwischen Kartons mit Gemüse versteckt. Es sei für örtliche Chinarestaurants bestimmt gewesen, wo es einen Bedarf an billigem Fleisch gebe. Eine Analyse, ob das Fleisch tatsächlich ASP-versucht war, gebe es laut einem Sprecher der Finanzpolizei nicht.

Mit Material von dpa

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...