Login
Schweinepreise

VEZG-Preis gibt 5 Cent ab

Thumbnail
Katharina Krenn, agrarheute
am
12.01.2017

Wegen der saisontypisch schwachen Fleischnachfrage im Januar musste der VEZG-Preis 5 Cent einbüßen und notiert derzeit bei 1,52 Euro.

Dem Druck der Schlachtbranche musste sich die Erzeugergemeinschaft am Mittwoch beugen. Der VEZG-Preis notiert seit gestern 5 Cent niedriger als in der Vorwoche. Damit liegt er derzeit bei 1,52 Euro pro Kilo Schlachtgewicht. Die Meldespanne lag zwischen 1,52 Euro und 1,54 Euro.

Geringe Nachfrage des Handels

Jahreszeittypisch waren bei Edelteilen wie Filets oder Zuschnitte aus dem Schinken, wie üblich nach den Festtagen, Preisnachlässe an der Tagesordnung. Nacken, Schultern und Bäuche konnten dagegen ihr Preisniveau verteidigen. Problematisch ist aus Sicht der Schlachter, dass nur geringe Mengen im Frischfleischhandel einen Käufer finden und mangels Nachfrage in den Gefrierlagern landen.

Mit Material von AMI/VEZG.de

So kontrollieren Sie die Tiergesundheit bei den Mastschweinen

Auch interessant