Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Management

Stallbrände vermeiden: So verbessern Sie den Brandschutz

Feuer-Brand-Alt-Tellin_DEL_20210413130850_236936118
am Montag, 09.08.2021 - 05:00 (Jetzt kommentieren)

Brände in Ställen gefährden Mensch und Tier. Deshalb sollte jeder Nutztierhalter seine Brandschutzmaßnahmen für die Tierställe regelmäßig überprüfen und optimieren.

Der Brand in Alt Tellin ist vielen noch präsent. Die Fragen, die einem dabei durch den Kopf schießen: Bin ich ausreichend abgesichert? Gibt es eine Möglichkeit, die Schweine zu retten? Habe ich alles getan, um Bränden vorzubeugen?

Der vorbeugende Brandschutz gehört deshalb zum verantwortungsvollen Handeln eines jedes Betriebsleiters und eines jeden Bauherrn. Besonders wichtig ist, dass alle am Bau beteiligten Personen die möglichen Gefahrenquellen in landwirtschaftlichen Gebäuden kennen. Erst dann können sie sinnvolle Brandschutzmaßnahmen treffen, um schon das Entstehen von Bränden zu vermeiden.

Klar ist auch, dass Schweine, Rinder oder Geflügel sich nicht selbst aus brennden Ställen retten können. Die Tiere müssen also bestmöglich vor Brandeinwirkungen geschützt werden.

Brände verhindern und frühzeitig erkennen

Brände vorzubeugen und im Falle des Falles möglichst frühzeitig zu erkennen liegt im Verantwortungsbereich jedes Landwirts und seiner Mitarbeiter. Allgemein sollten Tierhalter unter anderem folgende Tipps zum Brandschutz berücksichtigen:

  • Es beginnt beim Bau: Verwenden Sie möglichst nicht brennbare Materialien oder mindestens schwer entflammbare Materialien.
  • Brandschutzwände sind bei sehr großen Ställen sinnvoll und teilweise vorgeschrieben.Wichtig ist, dass Hohlräume und Unterbrechungen nicht zulässig sind. Laufen zum Beispiel Futterleitungen oder Lüftungskanäle durch Innenwände, müssen diese speziell abgeschottet werden.
  • Häufigste Ursache von Bränden sind Fehler in elektrischen Anlagen. Lassen Sie Ihre elektrischen Installationen regelmäßig durch einen Fachmann überprüfen und diese Prüfung bescheinigen. Dies fordern auch einige Versicherungen.
  • Erstellen Sie ein Brandschutzkonzept. Wo wird was gelagert? Wer sind die wichtigsten Ansprechpartner im Brandfall? Sprechen Sie zum Beispiel mit Vertretern der örtlichen Feuerwehren. Sie sind diejenigen, die im Brandfall als Erstes zu Hilfe eilen.

Noch mehr zum Brandschutz lesen Sie in der kommenden Septemberausgabe von agrarheute Schwein.

Mit Material von Bernhard Feller, LWK NRW
Das agrarheute Magazin Die digitale Ausgabe September 2021
agrarheute digital iphone agrarheute digital macbook
cover_agrarheute_magazin_1632155401.jpg

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...